Klimahelden im Alltag:

Klimahelden auf Tour
Kirchenkreis Halle lädt zum Aktionstag nach Bockhorst
Das kreiskirchliche Projekt „Klimahelden im Alltag“ lädt zum 3. Aktionstag ein am Samstag, 16. September 2023 von 13 bis 17 Uhr. Nach den erfolgreichen Aktionstagen in Borgholzhausen und Brockhagen geht es nun nach Bockhorst. In Kooperation mit der Kirchengemeinde Bockhorst und dem Heimatverein wird ein bunter Markt der Möglichkeiten entstehen. Rund um die Kirche und den Heimatkotten werden Stände zu den Themen Mobilität, Exit Fast Fashion, Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Regionalität und Co. aufgebaut. Von Pflanzenstauden über heimisches Gemüse und Honig, eine etwas andere Modenschau mit Upcycling-Produkten und einem Second Hand Basar, Infos zu Materialien wie Hanf oder Alpakawolle reicht dabei die Bandbreite. Kartoffel– und Kürbisspezialitäten für das leibliche Wohl, dazu Crêpes, internationale Spezialitäten und im Waffelbecher servierter israelischer Salat, ein Smoothie-Rad, bei dem man selbst in die Pedale treten darf oder auch eine Nähstube zum Ausprobieren, ein Auto zum Zerlegen sowie verschiedene Aktionen mit Großspielgeräten und Bastelstationen für Kinder stehen bereit. Im Kotten wird zudem die alte Kunst des Spinnens und Webens gezeigt, während man im Gemeindehaus gezeigt bekommt, wie man aus ungeliebter Kleidung digital Gewinne machen kann. Anhand einiger Beispielprodukte, die für den guten Zweck online versteigert werden, wird so eine andere Form des Recyclings nähergebracht. Zum Thema Mobilität wird ein Fahrzeug des Borgholzhausener Car-Sharings ausgestellt und das Linienmodell der Nachbarstadt erläutert. Wer selbst mit dem Fahrrad zur Veranstaltung kommt, kann zusätzlich beim Stand des Umweltcafés Versmold etwas gewinnen: die drei Familien mit der längsten Rad-Anreise werden mit einem Check-Up für ihre Drahtesel bei Fahrradhändler Muhlack belohnt, der auch E-Bikes und Lastenfahrräder zum Ausprobieren dabei haben wird. Wer mag, kann an anderer Stelle seinen ökologischen Fußabdruck ermitteln oder sich über das schmutzige Geschäft mit Retouren und den Entstehungsprozess einer Jeans informieren. Außerdem finden parallel die Ausstellung der besten Bilder des Fotowettbewerbs „Naturzauber“ und die Ausstellung „Blätter-Bäume-Bibel“ in der Kirche statt. „Hier ist für alle Generationen etwas dabei. Eingeladen sind alle, die sich für die Themen interessieren – unabhängig von ihrer Konfession oder Glaubenszugehörigkeit“, sagt Pfarrerin Beatrix Eulenstein vom Vorbereitungsteam. Der Eintritt ist frei!

Die im April 2022 bei der Klimahelden-Aktion 2 bepflanzten Beete rund um die Kirche haben sich in diesem Jahr toll entwickelt. Es musste nachgepflanzt werden, weil sich im letzten Jahr größere Lücken aufgetan hatten. Dieser Zusatzeinsatz hat sich wirklich gelohnt. 

Ganz herzlichen Dank an die ehramtlichen Mitarbeitenden im Beetpflege-Team!

Rückblick:

21.05.2022 - Klima-Helden - Aktion 3

Zahlreiche lokale Akteure aus Borgholzhausen haben sich für den Aktionstag am 21. Mai zusammengeschlossen und zeigen an eigenen Ständen ihre Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit. (Bild: Kerstin Panhorst)

Buntes Programm bei Veranstaltung des Kirchenkreises zu Landwirtschaft und Ernährung

Am 21. Mai findet der erste von insgesamt drei großen Aktionstagen im Rahmen des Projekts „Klimahelden im Alltag“ statt. Rund um das Gemeindehaus und die Kirche in Borgholzhausen werden dann von 14 bis 18 Uhr zahlreiche Stände zum Thema „Vom Feld auf den Teller“ auf die Besucherinnen und Besucher warten.

Informationen, Tipps und Aktionen zur heimischen Landwirtschaft, zu Lebensmittelanbau und Lebensmittelverschwendung sowie alternativen Energien stehen auf dem Programm. Zahlreiche regionale Akteure, von Vereinen über Landwirte, lokale Einzelhändler und Umweltgruppen sind dabei.

Unter anderem gibt es ein Smoothie-Rad, Infos zu Agrivoltaik, Tipps zur Resteverwertung von Lebensmitteln, eine Schnippel Disco mit leckeren Kostproben, eine Ausstellung zur Althandysammlung des Kirchenkreises, Mini-Traktoren für Kinder, Infostände des WLV und der Imker-AG der PAB, Mitmachaktionen des Umweltcafés, Infos zu Fleischproduktion und lokalem Anbau, Gelegenheiten zum Erwerb von regionalem und saisonalem Gemüse und Obst und vieles mehr.

Für das leibliche Wohl ist mit Bratwurst der Fleischerei Goldbecker, einer Cafeteria im JUZ Kampgarten, Leckereien der Landfrauen und des Klimahelden-Projektes zur Resteverwertung gesorgt. Außerdem gibt es noch etwas zu gewinnen bei einem Quiz.

Zum Abschluss um 18 Uhr wird es noch eine Fragenaktion an Landwirte geben. Andreas Westermeyer, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbands Gütersloh wird zusammen mit seinem Stellvertreter Klemens Hanfgarn zuvor schriftlich gesammelte Fragen zu den Themen Ackerbau, Tierhaltung, Nachhaltigkeit und Klima beantworten. 

Mit dem Projekt „Klimahelden im Alltag“ ist der Kirchenkreis Halle im Januar 2022 durchgestartet mit einer Sammlung von Althandys in allen 8 Kirchengemeinden des Kirchenkreises, die noch bis Ende des Jahres läuft. Innerhalb des Projekts soll es vor allem in den Gemeinden Bockhorst, Borgholzhausen und Brockhagen Aktionen, Vorträge, Exkursionen und Workshops zum Thema „Was kann ich in meinem Alltag gegen den Klimawandel tun?“ geben. Eingeladen sind aber nicht nur die Gemeindeglieder und alle dem Kirchenkreis Angehörenden, sondern alle Interessierten, unabhängig von Konfession und religiöser Zugehörigkeit. Das Projekt wurde als eines von 100 Vorhaben in ganz Deutschland im Rahmen des Förder- und Qualifizierungsprogramms "Miteinander Reden" aus mehr als 300 Bewerbungen ausgewählt und wird darüber vollfinanziert.      

NEUER TERMIN 30.04.2022 - Klima-Helden - Aktion 2

Kommt doch gerne alle mit Kind und Kegel!

Wir werden Klima-Helden - Aktion 1

Schatzkiste statt Elektroschrott

Kirchenkreis Halle sammelt Althandys für den Recycling-Kreislauf

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Borgholzhausen macht mit. Handy-Sammel-Boxen stehen in beiden Standorten der Bibliothek und im Gemeindehaus.

KK Halle. Zu Weihnachten ein neues Smartphone bekommen und keine Ahnung, wohin mit dem Alten? Die Rettung naht um endlich wieder Platz in der Schublade zu schaffen: Ab sofort können Althandys samt Ladegerät an verschiedenen Stellen im Kirchenkreis Halle abgegeben werden.
In den Gemeindebüros der acht Kirchengemeinden in Bockhorst, Borgholzhausen, Brockhagen, Halle, Harsewinkel, Steinhagen, Versmold und Werther stehen für ausgediente Mobiltelefone Sammelboxen. Damit beteiligt sich der Kirchenkreis an der Handy-Aktion NRW. Denn Handys sind wahre Schatzkisten. Sie enthalten wertvolle Metalle wie Gold, Silber oder Platin, deren Abbau in anderen Regionen der Erde oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden ist: Große Flächen werden für ihre Gewinnung zerstört und Menschen werden vertrieben. Die Arbeit in den Minen ist häufig gefährlich, der Lohn gering und Kinderarbeit keine Seltenheit.
Umso wichtiger ist es, dass Mobiltelefone lange genutzt werden und anschließend nicht in der Schublade verschwinden, sondern recycelt werden. So können Rohstoffe zurückgewonnen werden und auch der illegale Export von Elektroschrott in Länder des Südens wird vermieden.
Alle gesammelten Handys werden fachgerecht recycelt oder, wenn sie noch verwendbar sind, nach einer professionellen Datenlöschung weiterverwendet. Auf Nummer sicher geht man beim Datenschutz, indem vor Abgabe des Handys möglichst alle persönlichen Daten gelöscht und die SIM- und andere Speicherkarten entfernt werden.
Die Handy-Sammelaktion ist zugleich auch der Auftakt des kreiskirchlichen Projektes „Klimahelden im Alltag“. In den drei Gemeinden Bockhorst, Borgholzhausen und Brockhagen wird es bis Sommer 2023 verschiedene Aktionen, Exkursionen, Vorträge und Workshops zum Thema „Was kann ich in meinem Alltag gegen den Klimawandel tun?“ geben. Das Projekt wurde als eines von 100 Vorhaben in ganz Deutschland im Rahmen des Förder- und Qualifizierungsprogramms "Miteinander Reden" der Bundeszentrale für politische Bildung aus mehr als 300 Bewerbungen ausgewählt und wird darüber vollfinanziert.
Mit den „Klimahelden im Alltag“ sollen vorhandene Umweltprojekte gestärkt, bekannter und miteinander verknüpft werden. Ebenso sollen – exemplarisch für den ganzen Kirchenkreis – in drei Gemeinden (Bockhorst, Brockhagen und Borgholzhausen) neue Ideen entwickelt, Konzepte erarbeitet und umgesetzt werden. Eingeladen sind nicht nur die Gemeindeglieder und alle dem Kirchenkreis Angehörenden, sondern alle Interessierten, unabhängig von Konfession und religiöser Zugehörigkeit.
Noch bis Ende des Jahres kann, wer möchte, sein Handy bei einer der Sammelboxen abgeben. Der Erlös aus der durchgeführten Recycling-Aktion kommt Menschenrechtsprojekten von Brot für die Welt und der Vereinten Evangelischen Mission zugute.
Die Handy-Aktion NRW wird durch das Amt für MÖWe und das Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen, SÜDWIND e.V., dem GMÖ der Evangelischen Kirche im Rheinland und Open Globe - Eine Welt Netz NRW koordiniert - in Zusammenarbeit mit Brot für die Welt, der Vereinten Evangelischen Mission und der „Handy-Aktion“ in Baden-Württemberg.

Den kompletten Artikel aus dem Haller Kreisblatt finden Sie hier