Friedhof

Ziegelstraße 16                                 Tel. 05425 1625

Der kirchliche Friedhof in Borgholzhausen ist die Stätte, auf der die Gemeinde ihre Toten zur letzten Ruhe bettet. Die Kirche verkündet dabei Gottes Wort, sie gedenkt der Entschlafenen, befiehlt sie der Gnade Gottes und sie ruft die Lebenden zum Heil in Jesus Christus. Auch in der Zeit, in der das Wort der Kirche auf dem Friedhof nicht laut wird, ist der Friedhof mit seinen Grabstätten und seinem Schmuck der Ort, an dem die Verkündigung sichtbar bezeugt und des eigenen Todes gedacht wird. Alle Arbeit auf dem Friedhof wird davon bestimmt.

So ist die Aufgabe unserer Friedhofsmitarbeiter vor allem die Durchführung von Bestattungen. Im Durchschnitt der letzten Jahre waren das zwischen 70 und 80 Bestattungen pro Kalenderjahr. Zu den dabei anfallenden Arbeiten gehören u.a. das Vor- und das Nachbereiten der Trauerfeiern und Bestattungen; also auch das Ausheben der jeweiligen Grabstätte, das Verfüllen nach der Bestattung und andere damit zusammen hängende Arbeiten.

Die an der jeweiligen Grabstätte anfallenden Pflegearbeiten können dem Friedhofs-personal übertragen werden. Mit welchen Pflegearbeiten man auf Dauer eine Grabstätte kostengünstig betreuen lassen kann, das muss man selbst über entsprechende Angebote und Vergleiche herausfinden. Unsere Mitarbeiter geben gern Auskunft, sie beraten, und sie haben auch entsprechende Angebote. Die Angebote reichen von einfacher Grundpflege über Wechselbepflanzungen bis hin zum Grabschmuck zu besonderen Gedenk- oder Feiertagen. Auch Neuanlagen oder Umgestaltungen von Grabstätten können vom Friedhofspersonal durchgeführt werden.

Ein anderer Aufgabenbereich entfällt auf die Pflege und Instandhaltung der Wege- und Anlagenflächen. Alle Arbeiten werden von drei Mitarbeitern ausgeführt. Gelegentlich werden zu Saisonzeiten im Frühjahr und Herbst auch Aushilfen beschäftigt.

Losungen